Mein Yoga-Weg

Meine ersten intensiven Yoga-Erfahrungen – Sportstudio war nicht wirklich meine Welt - machte ich mit Do-Jong, einer koreanischen won-buddhistischen Priesterin. Sie war neu in Deutschland und wollte durch Yoga-Unterricht eine weitere Einnahmequelle für ihren Tempel erschließen und gleichzeitig ihre Deutsch-Kenntnisse vertiefen. Mit Unterstützung unserer koreanischen Freundin, die anfänglich übersetzte, begannen wir in einer kleinen, privaten Gruppe Yoga zu üben.

Schnell war ich angetan von den positiven Wirkungen, die von den in Konzentration ausgeführten Asanas (=Körperübungen) ausgingen. Achtsamkeit und Bewusstsein begleiteten mich mehr und mehr auch außerhalb der Yoga-Stunden. Ich hatte das Glück, Yoga von Anfang an sehr ganzheitlich kennenlernen zu dürfen. Nachdem Do-Jong wieder zurück nach Korea versetzt wurde, folgte eine Phase des Suchens und Ausprobierens.

2011 entdeckte ich (fast direkt vor meiner Haustüre) Collin mit ihrem "Raum für Yoga" und buchte dort meinen ersten Kurs, danach den nächsten, wieder den nächsten und wieder und wieder! Es machte in jeder einzelnen Kursstunde große Freude, meine Yogapraxis in toller Atmosphäre unter fachkundiger Anleitung in der "Dienstag 20 Uhr" Gruppe zu vertiefen. Wir lernten "ahimsa" = die Asanas körperlich und geistig "gewaltfrei" durchzuführen; unsere Grenzen kennenzulernen und zu akzeptieren; wir lernten, dass es kein "richtig" und "falsch" gibt; dass alles so sein darf, wie es ist. Wir lernten, uns zu fordern, ohne uns zu überfordern; uns selbst und die Auswirkung der körperlichen Übung auf geistiger Ebene zu spüren…

Wir lernten so viel – ich bedanke mich bei meinen Mit-Yogis und -Yoginis für die tolle Gemeinschaft und bei Collin für die Begleitung in einer für mich so wichtigen Lebensphase. In mir wuchs der Wunsch, mehr über Yoga zu lernen und andere Menschen mit meiner Begeisterung anzustecken. Wie könnte ich das besser umsetzen, als selbst Yoga-Lehrerin zu werden? Dass daraus etwas so Großes wird – wie jetzt unser eigenes Seminarhaus – ahnte noch niemand… weiter geht es unter Punkt "über uns – Christine und Stefan"

Scrollen, um weiterzulesen